Kaufberatung

Standards

Autoradios entsprechen alle einer Standardgröße, die sich „ISO 7736“ nennt. Jedes Autoradio passt also in jedes Auto. Manche Fahrzeuge haben sogar Platz für die doppelte Normgröße, welche sich „Doppel DIN“ nennt. Hier ist es dem Fahrzeughalter selbst überlassen, ob er den Platz für ein Autoradio doppelter Größe nutzt, welche häufig einen DVD-Player oder ein Navigationsgerät integriert haben oder ob er ein normales Autoradio einbaut und den überschüssigen Platz mit einer Blende verkleidet.

Des weiteren werden Autoradios immer mit 12 Volt betrieben und sind im Gegensatz zu normalen Radios so konstruiert, dass sie auch starken Temperaturschwankungen und Erschütterungen problemlos standhalten können.

Integrierte Geräte

Bei allen Autoradios gilt inzwischen die Integration eines Radios als Standard. Der Kassetten-Player wurde mittlerweile hingegen von dem CD-Player vollständig ersetzt, welcher mittlerweile auch i.d.R. zur Standard-Ausrüstung eines Autoradios gehört. Besonders praktisch ist zudem ein USB-Player, weil so das lästige CD-Brennen entfällt und die Musik auf dem USB-Stick ständig aktualisiert werden kann.

Ein nettes Zusatzfeature ist außerdem RDS (Radio Data System). Neben der Programmerkennung und der Übertragung von Verkehrsfunk und Alternativfrequenzen, können die Radiosender RDS auch nutzen um weitere Zusatzinformationen zu übertragen. Beispielsweise kann der Titel und Sänger des aktuell gespielten Songs so auf dem Display widergegeben werden.

Wie weiter oben bereits beschrieben, haben einige Autoradios Navigationsgeräte oder DVD-Player integriert. Dies kommt besonders häufig bei Autoradios der Doppel DIN Größe vor.

Sehr beliebt ist auch die Möglichkeit das IPhone oder den IPod an das Radio anzuschließen zu können. Dies ermöglicht einerseits natürlich die Musik vom IPhone auf dem Radio zu hören, andererseits haben die meisten kompatiblen Autoradios auch noch eine integrierte Freisprechfunktion und ermöglichen es dem Autofahrer das IPhone nur über die Radiotasten zu bedienen.

Manche Autoradios haben auch eine Fernbedienung im Lieferumfang integriert bzw. ermöglichen die Steuerung des Autoradios über das Smartphone. Dieses Gadget macht natürlich hauptsächlich für die Beifahrer Sinn, welche so bequem die Steuerung des Radioprogramms übernehmen können.

Audioformate

Natürlich kann jedes Autoradio mit integriertem CD-Player herkömmliche Musik-CDs, die im Handel gekauft wurden, wiedergeben. Besteht allerdings der Wunsch Musik auf einer CD selbst zusammen zu stellen, muss auf die Fähigkeiten des CD-Players geachtet werden. Bestenfalls kann dieser, neben gewöhnlichen Audio-CDs, auch noch MP3-CDs abspielen. Auf MP3-CDs passen nämlich ca. 150 Lieder, während auf eine Audio-CD nur ca. 20 Lieder brennbar sind.

Sound

Die Qualität und Lautstärke der Musik hängt von drei Faktoren ab: der Watt-Zahl, den Lautsprechern und ggf. dem Verstärker.

Für das gewöhnliche Hören von Musik in mäßiger Lautstärke reichen 4×25 Watt vollkommen aus. Möchte man jedoch auch mal lauter aufdrehen können, empfiehlt sich eine höhere Watt-Zahl (z.B. 4×50 Watt), da die Lautsprechen sonst durchbrennen können.

Möchte man noch mehr Leistung aus dem Autoradio herausholen, empfiehlt es sich auf einen zusätzlichen Verstärker zu setzen. Einige erstklassige Autoradios haben bereits einen Verstärker integriert. Dieser lässt sich allerdings auch ohne Probleme nachrüsten.

Eine weitere Möglichkeit den Sound zu verbessern ist der Einbau von besseren Lautsprechern.

Optik

Für viele Nutzer ist ein Hauptentscheidungskriterium das Aussehen des Autoradios, welche sehr stark durch die Beleuchtung geprägt wird. Viele Autoradios ermöglichen deshalb dem Fahrer die Wahl der gewünschten Beleuchtungsfarbe. So können sogar teilweise verschiedene Tasten und das Display mit unterschiedlichen Farben belegt werden, wodurch ein individuelles Design entstehen kann.